Mit einer Abizeitung die Schulzeit in schöner Erinnerung behalten

Nach der Schulzeit erinnert eine Abizeitung an die vielleicht schönste Zeit des Lebens. Denn nach der Schulzeit beginnt für manch einen der Ernst des Lebens. Der eine beginnt eine Ausbildung, der andere geht ins Studium. Egal was für einen Weg man einschlägt, die Erinnerung an die Schulzeit bleibt mit einer Abizeitung im Gedächtnis. Auch nach Jahren kann man noch in der Zeitung blättern und erfreut sich an den schönen Momenten. Lustige Geschichten, Klassenfahrten, Feiern, Projekte und vor allem Lehrer und Klassenkameraden bleiben mit einer Abizeitung unvergessen.

Wie gestaltet man eine Abizeitung?

Natürlich kann man sich hinsetzen und eine Abizeitung in mühevoller Kleinstarbeit selbst zusammenbasteln. Doch wenn die Zeitung etwas ganz Besonderes und professioneller werden soll, bietet sich die Gestaltung einer Abschlusszeitung an. Bei der Online-Druckerei, CEWE Print, kann man der gedruckten Zeitung, ein Magazin-Feel geben, indem sie mit einer Klammerheftung zusammengehalten wird. Der hochwertige Druck und die professionelle Bindung garantieren, dass diese tolle Erinnerungszeitung nicht mit den Jahren auseinanderfällt.

Foto: Pixabay.com

Der Gestaltung obliegt selbstverständlich einem jeden selber. Hier können Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beliebt sind aber nach wie vor die persönlichen Steckbriefe der Schüler, Steckbriefe und Sprüche von Lehrern, Bilder von Klassenfahrten, Ausflügen und Schulfesten.

Eine Abizeitung zu gestalten dauert einige Zeit. Um die Druckkosten zu minimieren bieten sich Sponsoren und Werbepartner an. Dies bedarf einiger Vorlaufzeit. Fahrschulen oder das Café um die Ecke bieten sich als mögliche Werbepartner in einer Abizeitung an. Ggf. bieten sich aber auch Versicherungen und Krankenkassen an, denn schließlich sind Schulabgänger potenzielle Neukunden.

Zudem sollte dringend darauf geachtet werden, niemanden in der Zeitung zu beleidigen oder Bloß zu stellen, es soll es doch schließlich eine schöne Erinnerung sein.

Zum Schluss darf das Grußwort des Direktors nicht fehlen. Auch ein Inhaltsverzeichnis macht sich in einer Abizeitung nicht schlecht.

Die Abizeitung geht in den Druck

Vor dem Druck sollten sich die Schüler der Redaktion über das Aussehen, also das grobe Layout im Klaren sein. Das Format steht fest, die Sponsoren sind gefunden, Texte und Bilder sind ausgewählt. Alle Daten müssen pünktlich zum Druck vorliegen. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass ein Zeitungsdruck von 200-300 Auflagen nicht von jetzt auf gleich gedruckt werden kann. Man sollte solch einen professionellen Druck mit etwas Vorlaufzeit einplanen damit die Zeitung auch pünktlich zum Abschluss vorliegt.

Die richtige Ausbildung wählen: Berufe mit Zukunft und guten Verdienstmöglichkeiten

In ganz Deutschland ist das Abitur fast durch. Und auch auf den Real- und Hauptschulen neigt sich das Schuljahr allmählich dem Ende. Wer sich jetzt noch nicht um einen Ausbildungsplatz beworben hat, sollte dies zügig nachholen. Denn die guten Plätze sind heiß begehrt unter jungen Berufsanfängern. Aber welche Berufe bieten den Fachkräften von morgen die besten Zukunftschancen?

Weiterlesen

Jetzt anmelden: Spannende Forschungsprojekte für Jugendliche

Sechs Wochen Sommerferien – wer in dieser Zeit eine Herausforderung sucht, für den gibt es die Chance zur Uni Bremen zu gehen und zu forschen. „Die physikalische Messbarkeit der Zeit“, „Demokratiewerkstatt, Demokratie neu denken“ oder „Mathematik für die Medizin“ sind Ausschnitte aus den Themen, die von den Universitäten und Instituten vom 26. bis 30. Juni 2017 für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe angeboten werden. Wer teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden, die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro. Anmeldeschluss ist der 22. Mai 2017.

Weiterlesen

Eltern und Tageseltern für Studie gesucht

Die TU Chemnitz sucht Eltern und Tageseltern von drei- bis sechsjährigen Kindern für eine Studie zum Bildungs- und Erziehungsverhalten

Viele Eltern und Tageseltern fragen sich: Wie gut fördere ich das Kind? Wie kann ich mein Erziehungs- und Betreuungsverhalten verbessern?

Weiterlesen

Forum Siegen startet in den Sommer

In diesem Sommer wird im Forum Siegen das Themenfeld „Demokratie – ihre Gefährdung und Kultivierung“ behandelt.

Die Demokratie ist wohl eine der größten Errungenschaften der menschlichen Kultur. Demokratie ist eine Staatsform, in der alle Menschen mitwirken und mitbestimmen dürfen. Nun ist die Demokratie besonders durch reaktionäre Kräfte bedroht.

Weiterlesen