Archiv des Autors: ARKM Zentralredaktion

So wird heute Deutsch gelernt

5 Top Quellen, um Deutsch online zu lernen

Für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben oder den erfolgreichen Einstieg in das Arbeits- bzw. Berufsleben sind Deutschkenntnisse unabdingbar.

In Zeiten der Digitalisierung ist es ein einfaches Sprachen online zu lernen. Man sollte sich aber nicht nur auf das Englische konzentrieren. Wer in Deutschland lebt, sollte auch die deutsche Sprache beherrschen. Aber nicht nur Anfänger mit schlechten Deutschkenntnissen sollen Spaß und Freude am Lernen haben. Selbst für Fortgeschrittene gibt es durchaus Online Kurse, um seine Deutschkenntnisse zu vertiefen.

Gerade wenn man frisch nach Deutschland gekommen ist und eine Ausbildungsstelle oder eine Arbeitsstelle sucht, kann mit guten Deutschkenntnissen punkten. Aber auch das Arbeiten im Ausland, beispielsweise für ein deutsches Unternehmen, setzt ggf. gute Deutschkenntnisse voraus.

Doch nicht immer hat man die Zeit und die Lust sich in einen örtlich angebotenen Kurs zu setzen. Mit einem Kurs bei einem Nachhilfe Lehrer Online können passende Termine für jeden und zu jeder Uhrzeit vereinbart werden. Ganz bequem von der Couch aus. Einfach übers Internet lernen, von überall, zu jeder Zeit! Selbst das Skypen ist nicht unmöglich und eine beliebte Art der Nachhilfe.

Egal in welchem Land man gerade auch sitzt. Ob man nun mit einer Frau als Lehrer Deutsch lernen möchte oder lieber doch mit einen männlichen Nachhilfelehrer. Auf Preply ist die Auswahl an geeigneten Nachhilfelehrern mit guten Bewertungen sehr groß.

Vielleicht möchte der Ein oder Andere aber auch nur „Just for Fun“ Deutsch lernen. Kein Problem mit einem Nachhilfelehrer von Preply.de. Auf dieser Online Plattform stehen einem eine Vielzahl vorhandener Möglichkeiten zur Verfügung. Es muss ja auch nicht immer der Intensivkurs sein.

Auch Kindern wird hier die Möglichkeit gegeben, die Schulnoten mit etwas Nachhilfe zu verbessern.

Fazit:
Es gibt viele Gründe um Deutsch zu lernen. Ein guter Grund ist es, dies mit einem Nachhilfelehrer von Preply.de zu machen.

Mit Pinsel und Puder in die Zukunft

Mit dem Einbruch des Sommers beginnt für viele Schülerinnen und Schüler auch der Endspurt ihrer schulischen Ausbildung. Dieser neue Lebensabschnitt bringt jedoch nicht nur Freude, Abenteuer und wertvolle Erfahrungen mit sich. Vielmehr ist er im Vorfeld mit einer Menge Panik, Ängste und Druck verbunden. Schließlich steht hier ein junger Mensch vor der Entscheidung, welchen beruflichen Werdegang er einschlagen und welche Profession er bestenfalls das ganze Leben lang ausüben möchte. Bei solch einer Vielzahl an angebotenen Berufsausbildungen fällt die Wahl nicht unbedingt leicht.

Foto: pixabay.com

Eine Möglichkeit, welche sich in der Vergangenheit besonders bei jungen Frauen als beliebt entpuppte, ist der Bereich der Modebranche. Dieser umfasst zum Beispiel Ausbildungen zum Friseur, Stylist, Einzelhändler oder auch Makeup-Artist. Besonders Letzterer birgt in einem die Vorstellung der glamourösen Arbeitswelt inmitten von Schönheiten und bunten Vögeln. Solch eine private Makeup-Artist Ausbildung lässt sich zum Beispiel an der Makeup Academy durchführen. Die Entfaltung der eigenen Kreativität sowie feinfühlige und saubere Umsetzung dessen am Kunden stehen hier im Mittelpunkt. Während der Ausbildung zum Makeup-Artist werden dem Auszubildenden durch ausgelernte Artists und Workshops Themen wie Nageldesign, Schminkberatung und Haarstyling nahegelegt. Inmitten von Schönheit, Glamour und Fashion dreht sich alles rund um das perfekte Aussehen. Nicht weniger wichtig als die tatsächlich ausgeführte Arbeit des Makeup-Artists ist letztlich auch seine Nähe zum Kunden. Damit verbunden sind der direkte Kontakt zu diesem sowie das Beachten und Erfüllen seiner Vorstellungen und Wünsche.

Dieses Berufsfeld hält neben Kreativität, Fashion und Glamour jedoch auch viele weitere Vorteile bereit. Als Makeup-Artist hat man stets die Möglichkeit sein Können und Wissen durch diverse Lehrgänge und Aufbaukurse weiter auszubauen und besser zu werden. Parallel damit stehen auch die Aufstiegschancen. So können einem als Makeup-Artist Türen in der ganzen Welt zu den verschiedensten Jobs offen stehen. Vom Kosmetikkonzern in London, über das Kosmetikstudio in München bis hin zu den großen Stars von New York stehen einem Jobs für Shoots, Catwalks, Hochzeiten oder diversen anderen Veranstaltungen zur Verfügung.

Ausbildungsberufe gibt es damit schier wie Sand am Meer, worunter für jeden das Passende dabei sein sollte. Das Eintauchen in die Welt des Berufsbildes kann Schülerinnen und Schülern die große Entscheidung erleichtern. Wer weiß also, wer Ihnen künftig den perfekten Look verpasst?

Blumen zum Bestehen der Ausbildung

Bald ist es wieder soweit: Viele Auszubildende werden die letzten Prüfungen absolvieren und schon bald ihre Ausbildung beenden. Da werden von Unternehmensseite auf jeden Fall ein Blumenstrauß und ein paar ausgiebige Glückwünsche fällig. Und von Seiten der Familie sind ebenfalls Glückwünsche, Blumen und vielleicht sogar noch ein kleines Präsent zu erwarten.

Wenn neben dem Abschluss zusätzlich eine Festanstellung im Ausbildungsunternehmen winkt, sind die ersten Weichen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft in jedem Fall gelegt.

Überraschungen kommen immer gut an

Foto: © istock.com/Rawpixel Ltd

Da Überraschungen bei den meisten Menschen immer gut ankommen, ist zum Bestehen der Ausbildung ein Geschenk mit Überraschungseffekt besonders nachhaltig. Aus diesem Grund sollten Sie Blumen online versenden oder per Post oder Kurier verschicken, denn damit rechnet der Empfänger oder die Empfängerin nur mit ganz großer Ausnahme. Zudem können die Blumen innerhalb einer großen Reichweite versendet werden, zum Teil sogar innerhalb der ganzen Bundesrepublik! Die Blumen werden zum gewünschten Datum nach Hause oder an den Arbeitsplatz geliefert. Falls sich kurzfristig ein Termin verschiebt, lässt sich auch der Liefertermin verlegen. Online ordern lassen sich Schnittblumen der aktuellen Saison. So entspricht der Blumenstrauß dem, was gerade draußen duftet und blüht.

Blumen: nicht nur für weibliche Azubis

Foto: © istock.com/PeopleImages

Pflanzen und Blumen haben nicht nur bei Azubienen Konjunktur. Auch männliche Absolventen eines Ausbildungsgangs freuen sich über eine üppige Blütenpracht zur bestandenen Abschlussprüfung. Ob es nun eine erfolgreich abgeschlossene Banklehre oder eine bestandene Ausbildung zum Koch ist, spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist: Je weniger er oder sie mit den Blumen gerechnet hat, umso größer ist die anschließende Freude. Bei Männern sollte man jedoch darauf achten, dass der Blumenstrauß nicht in dem Hauptfarbton Rosa oder Pink geliefert wird. Auch ein Strauß mit roten Rosen wirkt bei männlichen Auszubildenden mitunter deplatziert. Wichtig ist hier, auf ein ausgewogenes Verhältnis von zum Beispiel blauen und violetten Blüten zu achten.

Damit die Blütenpracht lange hält

Schnittblumen lieben lauwarmes Wasser. Die Blätter an den Stengeln sollten keinen Kontakt zum Wasser haben, da die Blumen sonst schnell faulen. Außerdem leidet die Qualität des Wassers. Ein Wechsel des Wassers ist alle ein bis zwei Tage sinnvoll. Zusätzlich ein bisschen Blumenfrisch ins Wasser geben und die Blumen danken dies mit einer langanhaltenden Blütenpracht!

Mit einer Abizeitung die Schulzeit in schöner Erinnerung behalten

Nach der Schulzeit erinnert eine Abizeitung an die vielleicht schönste Zeit des Lebens. Denn nach der Schulzeit beginnt für manch einen der Ernst des Lebens. Der eine beginnt eine Ausbildung, der andere geht ins Studium. Egal was für einen Weg man einschlägt, die Erinnerung an die Schulzeit bleibt mit einer Abizeitung im Gedächtnis. Auch nach Jahren kann man noch in der Zeitung blättern und erfreut sich an den schönen Momenten. Lustige Geschichten, Klassenfahrten, Feiern, Projekte und vor allem Lehrer und Klassenkameraden bleiben mit einer Abizeitung unvergessen.

Wie gestaltet man eine Abizeitung?

Natürlich kann man sich hinsetzen und eine Abizeitung in mühevoller Kleinstarbeit selbst zusammenbasteln. Doch wenn die Zeitung etwas ganz Besonderes und professioneller werden soll, bietet sich die Gestaltung einer Abschlusszeitung an. Bei der Online-Druckerei, CEWE Print, kann man der gedruckten Zeitung, ein Magazin-Feel geben, indem sie mit einer Klammerheftung zusammengehalten wird. Der hochwertige Druck und die professionelle Bindung garantieren, dass diese tolle Erinnerungszeitung nicht mit den Jahren auseinanderfällt.

Foto: Pixabay.com

Der Gestaltung obliegt selbstverständlich einem jeden selber. Hier können Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beliebt sind aber nach wie vor die persönlichen Steckbriefe der Schüler, Steckbriefe und Sprüche von Lehrern, Bilder von Klassenfahrten, Ausflügen und Schulfesten.

Eine Abizeitung zu gestalten dauert einige Zeit. Um die Druckkosten zu minimieren bieten sich Sponsoren und Werbepartner an. Dies bedarf einiger Vorlaufzeit. Fahrschulen oder das Café um die Ecke bieten sich als mögliche Werbepartner in einer Abizeitung an. Ggf. bieten sich aber auch Versicherungen und Krankenkassen an, denn schließlich sind Schulabgänger potenzielle Neukunden.

Zudem sollte dringend darauf geachtet werden, niemanden in der Zeitung zu beleidigen oder Bloß zu stellen, es soll es doch schließlich eine schöne Erinnerung sein.

Zum Schluss darf das Grußwort des Direktors nicht fehlen. Auch ein Inhaltsverzeichnis macht sich in einer Abizeitung nicht schlecht.

Die Abizeitung geht in den Druck

Vor dem Druck sollten sich die Schüler der Redaktion über das Aussehen, also das grobe Layout im Klaren sein. Das Format steht fest, die Sponsoren sind gefunden, Texte und Bilder sind ausgewählt. Alle Daten müssen pünktlich zum Druck vorliegen. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass ein Zeitungsdruck von 200-300 Auflagen nicht von jetzt auf gleich gedruckt werden kann. Man sollte solch einen professionellen Druck mit etwas Vorlaufzeit einplanen damit die Zeitung auch pünktlich zum Abschluss vorliegt.