Schnuppertage im Masterstudiengang Buchwissenschaft

Studieninteressierte sind am 28. und 29. Januar 2016 zu exemplarischen Lehrveranstaltungen, Gesprächen, Führungen und zum Mainzer Kolloquium eingeladen / Anmeldung bis 22. Januar 2016 erbeten

Mainz – Das Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz lädt am 28. und 29. Januar 2016 wieder zu Schnuppertagen für seinen Masterstudiengang Buchwissenschaft ein. Dabei werden das Fach, das Institut sowie der Ablauf des Studiums ausführlich vorgestellt. Das bereits 1947 gegründete Mainzer Institut für Buchwissenschaft ist das älteste und größte Institut seiner Art im deutschsprachigen Raum. Etwa 800 Studierende werden hier von fünf Professorinnen und Professoren sowie zehn wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hervorragend betreut.

Die Schnuppertage starten am Donnerstag, 28. Januar 2016, mit einer allgemeinen Einführung zum Studium der Buchwissenschaft in Mainz und einer Führung durch das Mainzer Verlagsarchiv, die Einblicke in die Schätze dieser verlagshistorischen Sammlung bietet. Nach einem Rundgang durchs Philosophicum auf dem Gutenberg-Campus mit Blick in die historische Lehrdruckerei, ins Desktop-Publishing-Studio und die Institutsbibliothek besteht die Möglichkeit zum Besuch einer Lehrveranstaltung zum Thema „Kommunikationspolitik in Verlagen“. Und auch das studentische Leben soll nicht zu kurz kommen: Am Abend des ersten Veranstaltungstags können die Studieninteressierten gemeinsam mit Studierenden der Buchwissenschaft die Mainzer Innenstadt erkunden. Am Freitag, 29. Januar 2016, besteht zusätzlich die Möglichkeit, am ganztägigen Mainzer Kolloquium 2016 zum Thema „lyrik.markt.heute. Über den Warenwert von Gedichten“ in der Alten Mensa auf dem Gutenberg-Campus teilzunehmen.

Quelle: Johannes Gutenberg-Universität Mainz