Die richtige Ausbildung wählen: Berufe mit Zukunft und guten Verdienstmöglichkeiten

In ganz Deutschland ist das Abitur fast durch. Und auch auf den Real- und Hauptschulen neigt sich das Schuljahr allmählich dem Ende. Wer sich jetzt noch nicht um einen Ausbildungsplatz beworben hat, sollte dies zügig nachholen. Denn die guten Plätze sind heiß begehrt unter jungen Berufsanfängern. Aber welche Berufe bieten den Fachkräften von morgen die besten Zukunftschancen?

Endlich ist es soweit, die Schule geht zu Ende und allmählich beginnt der Ernst des Lebens. Die ersten wirklich eigenen Entscheidungen, die junge Menschen noch während der Schulzeit treffen müssen, können weitreichende Folgen haben.

Denn mit der Wahl des eigenen beruflichen Werdegangs wird ebenfalls festgelegt, welche Perspektiven sich auf beruflicher, aber natürlich auch privater Ebene eröffnen werden. Klar ist, dass es unsere Generation in Zukunft nicht leichter haben wird.

Dies betrifft beispielsweise das Rentenalter. Wer sich einmal auf www.finanzrechner.org anschaut, was er später einmal an Geldern erhält, wenn er seinen Beruf niederlegt, dem wird das Lachen wahrscheinlich schnell vergehen.

Umso wichtiger ist es, bereits jetzt die richtige Entscheidung für den eigenen Lebensweg zu treffen. Aufgrund der steten Digitalisierung verläuft die Zukunft digital – auch im Berufsleben. Neue Berufsbilder wie der Data Scientist, SEM-Manager oder auch Digital Officer bieten ganz neue berufliche Möglichkeiten mit besten Verdienstaussichten. Doch es gibt auch andere Optionen.

Die beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland

Noch immer sind hierzulande die klassischen Ausbildungsberufe am meisten gefragt. Dies hat natürlich auch damit zu tun, dass es beispielsweise mehr kleinere Betriebe gibt, die einen Verkäufer suchen, als moderne Betriebe, bei denen Laboranten gesucht werden.

Auffällig ist, dass Jungen und Mädchen noch immer sehr unterschiedlich entscheiden, was sie einmal werden wollen. Auch wenn es mittlerweile immer mehr männliche Arzthelfer oder Kindergärtner sowie weibliche Maurer und Industriemechaniker gibt, so ganz ist die Rollenverteilung im Berufsleben noch nicht verschwunden.

Bildquelle: Maglara – 301162325 / Shutterstock.com

Beliebteste Ausbildungsplätze bei Jungen

  • Industriemechaniker
  • Verkäufer
  • Elektriker
  • Koch

Beliebteste Ausbildungsplätze bei Mädchen

  • Arzthelferin
  • Bürokauffrau
  • Verkäuferin
  • Friseurin

Leider hat das übergroße Angebot an Ausbildungsplätzen und Nachfragern zur Folge, dass man als Verkäufer oder Koch heute nicht mehr so viel verdienen kann, wie man es gerne möchte – weder während der Ausbildung noch danach. Auch deswegen kann es sinnvoll erscheinen, einmal über den Tellerrand hinauszublicken.

Berufe mit Zukunft: Hier solltet Ihr Euch bewerben

Wie bereits erwähnt wurde, schreitet die Digitalisierung sukzessive voran. Deutschland als weltweit eine der größten und wichtigsten Industrienationen wird sich diesem Prozess nicht entziehen können, weswegen technische Berufe sowie Tätigkeiten in der Informationstechnik (IT) in Zukunft immer wichtiger und somit auch deutlich besser bezahlt werden.

Ausbildungsberufe mit den besten Zukunftsperspektiven

Technik:

  • Elektroniker
  • Mechatroniker
  • Technischer Systemplaner

IT:

  • Fachinformatiker
  • Informatikkaufmann/-frau

Kaufmännische Tätigkeit:

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/ -frau für Versicherungen und Finanzen

Chemie:

  • Laborant
  • Lebensmitteltechniker
  • Pharmakant

Medizin:

  • Zahntechniker
  • Augenoptiker
  • Altenpfleger

Während es auch viele neue oder in der Vergangenheit weniger beachtete Berufe gibt, die in Zukunft immer wichtiger werden, sind es auch bereits sehr alte Berufsbilder wie der Altenpfleger, die in einigen Jahren von enormer Bedeutung zu sein scheinen. Dies hat natürlich mit der demografischen Entwicklung in Deutschland zu tun.

Denn unsere Gesellschaft wird immer älter. Das Durchschnittsalter lag 2015 bei 42,8 Jahren bei den Männern und bei 45,6 Jahren bei den Frauen. Altenpfleger werden bereits jetzt händeringend gesucht – ein Grund mehr, sich intensiv mit zumindest auf den ersten Blick wenig attraktiv scheinenden Berufen auseinanderzusetzen.

Die bestbezahlten Berufe: Hier könnt Ihr am meisten verdienen

Wem es vor allem um den finanziellen Aspekt geht oder wer überhaupt gar nicht weiß, was zu ihm passen könnte, für den lohnt sich wahrscheinlich ein Blick auf die Tabelle mit den bestbezahlten Ausbildungsberufen in Deutschland.

Natürlich gilt auch hier, dass eben jene Berufsbilder stark nachgefragt sind und es zumeist nur sehr wenige freie Stellen gibt. Aber wer es schafft, einen dieser gutbezahlten Ausbildungsplätze zu ergattern, der darf sich nicht nur bereits während der Ausbildung über ein stattliches Gehalt freuen, sondern der hat auch beste Aufstiegschancen in der Zukunft.